Neuer Schulgarten eingeweiht

Auf dem Schulfest am 7.7.2019 wurde unter anderem auch der neue Schulgarten eingeweiht .

Der Schulgarten der KGS Birgelen war etwas in die Jahre gekommen. Efeu und Unkraut wucherten überall. Der Blick aus den unteren Klassenzimmern fiel auf einen mit Schachtelhalm bewachsenen Hang.

Susanne Marx erstellte der Schule einen Plan für die Erneuerung des Schulgartens. Guten Mutes ging es ans Werk. Eltern, Kinder, Mitarbeiter der Schule, des Fördervereins und des Birgelener Ortverschönerungsvereins arbeiteten Hand in Hand.

Das Efeu am Zaun zum Nachbarn musste entfernt werden und der Holzzaun erneuert. Sträucher und Bäume wurden geschnitten oder entfernt. Äste und Holzstücke wurden sortiert und gestapelt. Die Helfer zerlegten die Hochbeete und räumten sie bis zum Wiederaufbau beiseite. Der Hang zu den Klassenräumen im Keller wurde zunächst vom gröbsten Unkraut befreit. Dann rollte der Bagger an. Das Erdreich wurde gelockert, der Hang abgeschoben und das Rondell für das geplante grüne Klassenzimmer ausgehoben.

Der Hang sollte mit Wasserbausteinen befestigt werden. Tonnenweise Steine schleppten die Helfer vom Schulhof dorthin und bauten diese ein. Frau Marx war immer mit dabei, überwachte die Arbeiten und packte selbst kräftig mit an. Gleichzeitig entstand auf fachkundige Hinweise der Planerin eine Hecke aus dem gesammelten Totholz. Abfälle aus dem alten Garten fanden wieder einen neuen Platz im Garten. Nichts wurde weggeworfen, alles an anderer Stelle wiederverwertet. Neue Beete entstanden, die alten Hochbeete wurden nach der Sonne neu ausgerichtet und wieder aufgebaut. Für die Wege brachten die Helfer viele Schubkarren Kies in den Garten. Zwischen die Wasserbausteine am Hang wurden Bodendecker und Rosen gepflanzt. Susanne Marx und ihr Mann besorgten Obst- und Gemüsepflanzen, Blumen und Sträucher, die den Garten allmählich wieder grün werden ließen.

Im grünen Klassenzimmer wurde derweil gemessen, gesägt und angepasst. Die Bänke aus Holz sollten Platz für ca. 25 Kinder bieten, um im Garten gemeinsam mit den Schülern Themen aus dem Sachunterricht besprechen zu können.

Die Kinder halfen während der Arbeiten im Schulgarten gerne mit. Sie pflanzten Blumen, gossen die Pflanzen und jäteten Unkraut. Nebenbei lernten Kinder und Erwachsene einiges über Pflanzen und Tiere im Garten. Susanne Marx zeigte sich als Allroundtalent. Ihre Freude am Gärtnern war deutlich spürbar und wirkte ansteckend.

Stolz präsentierte die Schule auf dem Schulfest am 7.7.2019 das Ergebnis der Arbeiten im Schulgarten. Die Mühe zur Erneuerung des Gartens hatte sich gelohnt. Viele Gäste des Festes bewunderten das leckere Obst und Gemüse, das gerade erntereif war.

Vielen herzlichen Dank an alle fleißigen Helfer, die unermüdlich mit angepackt und dazu beigetragen haben, dass der Garten zu einem Wohlfühlort der Schule geworden ist. Ein besonderer Dank gilt an dieser Stelle Susanne und Stefan Marx, ohne die dieses Projekt nicht entstanden und so toll umgesetzt worden wäre. Vielen, vielen Dank! Ihr seid super!!

Als Erweiterung für den Gemüseanbau im Garten ist zukünftig noch ein Gewächshaus geplant. Dieses soll neben dem Bauwagen unter dem Pflaumenbaum seinen Platz finden.

Ähnliche Beiträge