Birgelener Mädchen gewinnen Kreismeisterschaft

Nach einer erfolgreichen Vorrunde im Januar ging es am 20. Februar in die Endrunde der 12. Kreismeisterschaft im Mädchenfußball der Grundschulen. Austragungsort war die Turnhalle der Jakob-Muth-Schule (ehemalig Don-Bosco-Schule).

Schnell fiel die freundschaftlich, gute Atmosphäre auf. Aber natürlich kribbelte es bei so einem Wettkampf auch in den Beinen.

Im ersten Spiel war der Gegenüber die Sonnenscheinschule Heinsberg. Nach 10 Minuten stand unsere Mannschaft mit einem 2:0 als Sieger fest.

In Spiel 2 traten wir gegen die EGS Schwanenberg an. Auch hier gingen die Birgelener Mädels als Sieger vom Platz. 1:0 lautete das Ergebnis.

Nun war Durchatmen angesagt, denn unser persönliches Ziel, das Spiel um Platz 1 oder 2 zu erreichen, war geschafft. Hier sollte der Gegner GGS Hilfarth heißen.

Die Hilfarther, die nahezu mit der gleichen Taktik und Aufstellung wie wir spielten, gingen nach kurzer Zeit mit 0:1 in Führung. Unsere Mädels ließen sich nicht entmutigen und konnten schnell ausgleichen. Der anschließende Führungstreffer sicherte mit einem Endstand von 2:1 den Turniersieg.

Wir bedanken uns bei der Sportbeauftragten des Kreises Heinsberg Frau Hanßen für das rundum gelungene Turnier, bei den Schiedsrichtern für die gute Leistung, bei allen teilnehmenden Mannschaften für das Fair-Play und natürlich bei Frau Pillich, Frau Gläsner und Frau Hünnemeyer, die an unserer Schule für das Training und die Begleitung der Fußballmanschaft verantwortlich waren.

Frau Hanßen betonte am Ende, dass der typische „Mädchenfußball“ von vor ein paar Jahren nicht mehr existent ist. Die Mädels spielen heute ein taktisch und technisch gutes Spiel.

Wir freuen uns riesig über den Sieg und gratulieren ganz besonders unseren Fußballmädchen!

Ähnliche Beiträge